top of page

Esterházy Art Award

2009 rief Esterhazy den Kunstförderungspreis „Esterházy Art Award“ ins Leben, der im zweijährigen Rhythmus in Ungarn ausgelobt wird. Ziel des Preises ist sowohl die Förderung der zeitgenössischen Kunst als auch des Dialogs – für viele der bisherigen Nominierten stand er am Beginn einer internationalen Karriere.

Den Stellenwert, den der Esterházy Art Award in der Kunstszene mittlerweile einnimmt, zeigt schon der Blick auf die jüngste Ausschreibung: Die Jury hatte vorerst die Aufgabe, aus 282 Bewerbungen eine Shortlist zu erstellen. Letztendlich wurden 26 Künstlerinnen und Künstler nominiert. Als Preisträger gingen – nach mehreren Stichwahlen – Sára Luca Rózsa, Kata Tranker und Ádám Ulbert hervor. Sie nahmen den mit 15.000 Euro zu gleichen Teilen dotierten Preis mit Freude entgegen.


Die Arbeiten der Preisträger waren, gemeinsam mit jenen der weiteren 23 Nominierten, von 01. Dezember bis 13. Februar 2022 unter dem Titel „Young Scene Hungary – Short List 2021 – Esterházy Art Award“ im Ludwig Museum – Museum für zeitgenössische Kunst in Budapest zu sehen. Von 10. April 2022 bis 15. Jänner 2023 waren die Preisträger des Esterházy Art Award im Weißen Saal und entlang der Feststiege im Schloss Esterházy zu sehen.



24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios

Obtuvo 0 de 5 estrellas.
Aún no hay calificaciones

Agrega una calificación
bottom of page