top of page

HERBSTGOLD-Festival 2023

Von 9. bis 24. September 2023 steht das HEBSTGOLD – Festival im Zeichen der Sehnsucht.

Nach „Metamorphosen“ 2021 und „Leidenschaft“ 2022 hat Julian Rachlin auch für 2023 wieder ein so musikalisch wie gedanklich vielschichtiges Motto für das Festival gefunden. Seit 2021 als Intendant vorstehend, fasst der Geiger und Dirigent den Gedanken dazu in Worte: „Musik ist die unmittelbare Manifestation der menschlichen Sehn­sucht. Was liegt also näher, als in die Welt der Musik einzutauchen, die nur durch Bewegungen der Gefühle und sehnsüchtige Schwingungen der Seele entsteht? Jede Lebensgeschichte findet die zu ihr passenden Werke, ihre Lieblingskomponisten und Lieblingsinterpreten und all dies findet man dieses Jahr wieder bei HERBSTGOLD: ergreifende Konzerterlebnisse als Stimulator der Sehnsucht nach Liebe, Erfüllung und Frieden.“ Er hofft, dass er die Menschen durch das HERBSTGOLD-Festival ein wenig von den Krisen und Katastrophen unserer Zeit temporär befreien kann: „Gerade in schwierigen und unsicheren Zeiten vereint uns die Sehnsucht nach einer besseren Welt. Wir hoffen, dass wir mit dem HERBSTGOLD-Festival Men­schen zusammenbringen können, um herausragende musikalische Ereignisse miteinander zu teilen.“


Musikalische Höhepunkte

Herausragende musikalische Ereignisse wird es 2023 wieder zuhauf geben und auch das Rahmenprogramm wird bereits mit Spannung erwartet. Den Auftakt bildet am 13. September 2023 das Eröffnungskonzert mit dem Chamber Orchestra of Europe unter dem Dirigat von Julian Rachlin, der zugleich als Solist zu hören ist. Das weitere Programm ist von gewohnter musikalischer Vielfalt geprägt. Mit George Hamilton kommt ein weiterer amerikanischer Star nach Eisenstadt. Bereits beim „quartetto plus“ im Frühling 2023 in Eisenstadt zu Gast, kehrt das Isidore String Quartet nun zurück und bereichert neben bereits bekannten HERBSTGOLD-Musikern wie dem Geiger Boris Brovtsyn, dem Janoska Ensemble und der Bratschistin Sarah McElravy das Programm.


Vorspiel und Nebenschauplätze

Als Prélude wird am 9. September 2023 Haydns Musiktheater „Acide“ zu hören sein, Regie führen einmal mehr Carolin Pienkos und Cornelius Obonya. Heinz Ferlesch dirigiert das Barucco-Consort und die Altistin Cornelia Sonnleithner wird Tetide ihre Stimme leihen. Haydns sakrales Werk ist in den Eisenstädter Kirchen zu hören: An den drei Sonntagen während des Festivals werden in der Domkirche und der Bergkirche Haydn-Messen erklingen. Darüber hinaus wird das Festival von Kunstinstallationen und Ausstellungen im Kunstverein Eisenstadt begleitet.


Pan O'Gusto

Was wäre HERBSTGOLD ohne Schloss Esterházy? Auch 2023 wird der prächtige Barockbau wieder als Juwel unter den Konzertstätten der internationalen Festivallandschaft erstrahlen. Von Beginn an sah Julian Rachlin das Schloss als einen besonderen Ort, wo sich Weltstars in einem exquisiten Ambiente ein Stelldichein geben und ihr Publikum mit künstlerischen Höchstleistungen beglücken. Gleichzeitig versteht sich HERBSTGOLD auch als Festival mit einem sehr breiten Spektrum: Klassik-Aufführungen von der Oper über große Orchesterkonzerte bis zum Liederabend, zur Kammermusik und zu literarisch-musikalischen Programmen, ergänzt um unvergessliche Abende mit Jazz sowie Weltmusik, umrahmt vom Kulinarik-Festival Pan O´Gusto.

55 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 comentário

Avaliado com 0 de 5 estrelas.
Ainda sem avaliações

Adicione uma avaliação
Membro desconhecido
15 de set. de 2023

.

Curtir
bottom of page